WERKSTATTGESPRÄCH MIT GREGOR FRÖHLICH

WERKSTATTGESPRÄCH MIT GREGOR FRÖHLICH

IM GESPRÄCH MIT… GREGOR FRÖHLICH

Querdenker mit einem seriösen Touch

Website Blog | Twitter | Facebook | Instagram | XING | Linkedin

Was siehst Du, wenn Du aus dem Fenster schaust?

Den Sonnenaufgang, jeden Tag eine Motivation.

Welcher Alltagsgegenstand ist Dir am wichtigsten?

Mein SmartPhone. Ohne das wäre meine Kommunikation extrem eingeschränkt.

Was motiviert Dich, um täglich zur Arbeit zu gehen?

Dass ich nicht immer zur Arbeit gehen muss. Als co-worker bin ich da wohl in einer besonderen Lage.

Wo holst Du deine Ideen oder lässt du dich inspirieren?

Bei Gesprächen mit anderen Menschen. Es ist faszinierend, was sich aus den Erfahrungen anderer schöpfen lässt.

Was bedeutet Unternehmertum für dich?

Verantwortung für sich selber und seine Mitarbeiter zu übernehmen. Zusammen ein Ziel zu erreichen um zusammen den Erfolg zu feiern.

Was liegt auf deinem Nachttisch?

Das Buch „Reinventing Organizations“ von Frederic Laloux.

Welche ist deine Lieblingsfarbe?

Teal, um ganz genau zu sein #008080.

Herzlichen Dank für das freundliche Gespräch… Gregor,@gregorfroehlich

WERKSTATTGESPRÄCH MIT LOVEY WYMANN

WERKSTATTGESPRÄCH MIT LOVEY WYMANN

IM GESPRÄCH MIT… LOVEY WYMANN

Buchstabenjongleurin mit einer penetranten Neugierde und einem unendlichen Wissensdurst, den ich nicht nur beruflich, sondern auch privat bzw. auf Reisen gerne stille. Lebe mit zwei Katzen zusammen in der Engelburg.

Website Blog | Twitter | Facebook |  XING | Linkedin

Was siehst Du, wenn Du aus dem Fenster schaust?

Eine grosse Linde und der Sternenbrunnen, dahinter Häuser.

Welcher Alltagsgegenstand ist Dir am wichtigsten?

Die Kaffeetasse – oder zählt das Smartphone schon zu den Allltagsgegenständen?

Was motiviert Dich, um täglich zur Arbeit zu gehen?

Lust an der Sprache; Neugierde auf unterschiedliche Menschen und Unternehmen; Kontakte mit spannenden Menschen.

Wo holst Du deine Ideen oder lässt du dich inspirieren?

Queerbeet: Social Media, News Alerts, Tagungen, auf Spaziergängen, bei kulturellen Anlässen …

Was bedeutet Unternehmertum für dich?

Selbst-Management, sich immer wieder neu definieren und reflektieren.

Was liegt auf deinem Nachttisch?

Der Lichtwecker und ein Glas Wasser (na ja, die stehen), Body Lotion und Fusscreme. Teilweise auch die Katze 🙂

Welche ist deine Lieblingsfarbe?

Bei der Kleidung Blau, bei Blumen gelb, bei Möbeln rot und gelb kombiniert

Herzlichen Dank für das freundliche Gespräch… xx, @xx